Lehrplan für Kosmetik (Teilzeit)
 
Broschuere
Broschüre
hier downloaden (4.2 MB)

Besuchen Sie uns auf Instagram
Besuchen Sie uns
auf Instagram

Lehrplan Kosmetik (Teilzeit)


Die theoretischen und praktischen Lehrinhalte erfolgen nach einem vorgegebenen Lehrplan des Kultusministeriums und orientieren sich am Rahmenplan für die Berufsfachschule Kosmetik. Unsere Lehrkräfte entsprechen den Anforderungen der staatlichen Schulaufsicht.

Fachtheoretischer Unterricht

Anatomie / Physiologie

Der Anatomie-Unterricht vermittelt grundlegende Kenntnisse über den Bau und die Funktion der Organsysteme des menschlichen Körpers, sowie die Möglichkeiten der Beeinflussung durch die Kosmetik.

Dermatologie / Krankheitslehre

Das Fach Dermatologie beinhaltet Aufbau, Funktion und Pathologie der Haut und Hautanhangsgebilde, sowie die Lehre von den Hautkrankheiten und zeigt die Grenzen zwischen kosmetischer Behandlung und ärztlicher Therapie.

Ernährungs- und Gesundheitslehre
Grundwissen der Ernährungslehre; Grundlagen einer vollwertigen, gesunden Ernährung; Veränderte Ernährungsgewohnheiten und die Folgen; Überblick über Diäten; Gymnastik; Ernährungsberatung im Kosmetikinstitut; Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Stressbewältigung; Verbesserung von Hautstruktur und Körpersilhouette.

Chemie / Roh- und Wirkstoffkunde

Grundlagenkenntnisse in organischer und anorganischer Chemie sind Voraussetzung für das Verständnis biochemischer Vorgänge im Körper sowie für die Wirkung kosmetischer Produkte und Präparate.
Roh- und Hilfsstoffe; Wirkstoffkunde; Duft- und Farbstoffe; Säuren und Laugen; Öle, Fette und Wachse; Proteine und Kohlenhydratverbindungen; Alkohole und Aldehyde; Kräuterlehre – Pflanzenkunde; Reinigungssysteme – Peelingpräparate – Schälkuren; Gele – Emulsionen – Lotionen ; Fruchtsäuren; Ampullen; Masken – Packungen; Repair-Systeme; Sonnenschutz-, Bräunungs- und Depigmentierungspräparate

Physik / Apparatekunde

Vermittelt werden die Grundlagen der Elektrizitätslehre, die zum Verständnis für den Einsatz moderner Behandlungsgeräte im fachpraktischen Unterricht notwendig sind. Grundbegriffe der Elektrizitätslehre; Direkte und indirekte Wirkungen des elektrischen Stroms; Strahlen: UVA, UVB, UVC, Infrarot; Stromarten und ihre Einsatzgebiete in der Kosmetik; Unfallverhütung beim Umgang mit elektrischem Strom. Basisgeräte: Lupenleuchten, Bedampfer, Schleif- und Bürstenmassagegeräte, Saug- und Sprühgeräte, Wärme- und Kältegeräte.
Apparative Behandlungsmethoden: Anwendungen mit Blaulicht, Rotlicht und Infrarotlicht, Iontophorese, Elektrolyse, kosmetische Laserbehandlungen, Farblichttherapie, Reizstromanwendungen, Anwendungen mit Hochfrequenzgeräten, Ultraschall, Mikrodermabrasion.

Wirtschaftslehre

Vermittelt werden die wirtschaftlichen Grundlagen, die zur Gründung und erfolgreichen Führung eines Geschäftes im Kosmetik- und Wellnessbereich nötig sind. Geschäftsgründung, Rechtsformen, Finanzierung (Kreditsysteme – Leasing), Verträge, Versicherungen, Steuern, Buchführung, Kalkulation, Marketing (Werbung – Promotion), Lohn- und Gehaltsabrechnung, Fachrechnen (Dreisatz, Zins, Prozent).

Waren- und Verkaufskunde

Vermittelt werden Kenntnisse über die Herstellung und das Angebot von verschiedenen Kosmetikprodukten auf dem Markt. Zum Kennen lernen ausgewählter Produktmarken finden zusätzlich Schulungen von namhaften Kosmetikherstellern statt. Jeder Schüler erhält nach der Ausbildung ein Zertifikat der jeweiligen Schulung. Anhand von Demonstrationen werden Verkaufsstrategien und Verkaufsargumente gezeigt, sowie Verkaufs- und Beratungsgespräche geübt.

Berufs- und Gesetzeskunde

Geschichte der Kosmetik, Aufgaben, Ziele und rechtliche Grundlagen des Berufes, Umweltschutz, Abgrenzung zu anderen Berufen, Berufshygiene und Arbeitsschutz.

Kosmetologie

Dieses Fach beinhaltet die Lehre von der Ganzheitskosmetik, Anamnese, Haut- und Figuranalysen, Diagnoseverfahren, Typologie - Kundenpersönlichkeiten, Verkaufs- und Kundenpsychologie, kosmetische Massagetechniken, sowie die gesamten theoretischen Unterweisungen für die Fachpraxis.

Fachpraktischer Unterricht

Kosmetische Gesichtsbehandlungen

  • Diagnoseverfahren
    - Anamnese und Hautanalyse
    - Behandlungsplanung und Durchführung
    - Kundentypologie
    - Führen einer Kundenkartei
     
  • Reinigung / Tiefenreinigung
    - Reinigungspräparate, Lotionen und ihre Anwendung
    - Reinigung bei Hautproblemen
    - Reinigungsmassage
    - Apparative Reinigungsverfahren
     
  • Peeling
    - Peelingpräparate nach Hauttyp
    - Mechanisches Peeling – Enzympeeling
    - Geräteeinsatz
     
  • Entfernen von Hautunreinheiten
    - Instrumente – Hilfsmittel
    - Arbeitstechniken zur Entfernung
    - Apparative Entfernung
    - Hygiene
     
  • Brauen und Wimpern
    - Brauenkorrektur
    - Färbetechniken
    - Farben und Materialien
     
  • Ampullen – Konzentrate
    - Anwendung von Ampullen
    - Auftragetechnik – Apparatives Einschleusen
     
  • Zusatzbehandlungen
    - Depilation (Haarentfernung Gesicht)
    - Augen- und Lippenpflege
    - Hals- und Dekolletépflege
     
  • Masken und Packungen
    - Materialgrundlagen und Wirkungen
    - Gel-, Pulver- und Cremepackungen
    - Spezialmasken
     
  • Massagetechniken
    - Klassische Gesichtsmassage
    - Lymphableitende Massage
     
  • Spezialbehandlungen
    - Anti-Ageing-Konzepte
    - Behandlungskonzepte bei Problemhaut
     
  • Kundenberatung / Verkaufsgespräch
    - Erstellen eines Pflegeplans
    - Verkaufstraining am Kunden

Kosmetische Körperbehandlungen

  • Körperpeeling und Packungen
    - Materialgrundlagen und Wirkungen
    - Peelingmassage
    - Anwendung von Packungen
     
  • Depilation
    - Körperenthaarung
    - unterschiedliche Techniken und Hilfsmittel
     
  • Kosmetische Körpermassagen
    - Massagegriffe – Wirkungen
    - Ausführungstechniken
    - Nacken- und Rückenmassage
    - Klassische Körpermassage
    - Indikationen – Kontraindikationen

Apparative Anwendungen

  • Einsatz von Vakuumsystemen
     
  • Mikrodermabrasion (Reviderm)

Hand- und Nagelkosmetik

  • Nagelanalyse und -beurteilung
     
  • Anwendung der Hand- und Nagelpflegeprodukte
     
  • Maniküre und Handpflege
     
  • Handhabung der Manikürinstrumente
     
  • Hand- und Armmassage
     
  • Lackieren der Fingernägel
     
  • Demonstration aktueller Wellness-Trends
     
  • Hygiene

Visagistik

  • Material- und Produktkunde
     
  • Grundlagen der Visagistik
    - Farb- und Stillehre
    - Farbtypen
    - Gesichtsformen – Korrekturmöglichkeiten
     
  • Tages-/Typgerechtes Make-up
     
  • Abend Make-up


Schulungen von unterschiedlichen Kosmetikfirmen